ADRESS

Laufamholzstrasse 114

90482 Nürnberg

0911/5460561

FAX:  542037

campus@campus-board.de

Action directe – Terroranschlag auf die Fingergelenke

Wolfgangs 1-Finger-Training am Campusboard,
Kilian Fischhubers Einstieg (man beachte den linken Mittelfinger)

Die "Action Directe" ist zwar mit etwa 15 Klettermetern geradezu lachhaft kurz, aber sie gilt auch heute noch mit ihrer glatten und 45° Grad überhängenden Wand weltweit als eine der schwierigsten Routen überhaupt. Da Wolfgang Gülich die Route am Waldkopf in der Fränkischen Schweiz mit ihren Ein- und Zweifingerlöchern wie einen Terror-Angriff auf die Fingergelenke - speziell Bänder und Sehnen - sah, benannte er diese Route nach der französischen Untergrundorganisation „Action directe“. Es dauerte fast fünf Jahre bis die Tour, die von allen namhaften Klettern versucht wurde, wiederholt werden konnte. Bis heute haben – trotz Videovorbereitung – nur 13 Topathleten diese Route bezwungen.

 

 

Extrem schwierig: Der Einstiegssprung von einem 1-Fingerloch in ein 2-Fingerloch (siehe Bild)

Bericht von Fischhuber (Fischhuber_Action_Directe.pdf)